Sie sind hier: 
Sonntag, 17. Dezember 17 um 12:02 | Von: Text und Bilder: Frank Braun

Weihnachtsfeier des DRK Troisdorf – Dieter Gattinger erhält Verdienstmedaille des Landesverbandes

Am vergangenen Freitag fand in den Räumlichkeiten des Tennisclubs Rot Weiss Troisdorf e.V. die diesjährige Weihnachtsfeier der DRK Bereitschaft Troisdorf sowie der Blutspendegruppe des Ortsvereins statt.

Nach der Begrüßung durch die 1. stellvertretende Vorsitzende, Inge Laubenberger, und Bereitschaftsleiter Kurt Wildemann stand gleich als nächster Tagesordnungspunkt die Ehrung langjähriger Mitglieder auf dem Programm. Gemeinsam mit dem ebenfalls anwesenden Kreisbereitschaftsleiter Andreas Mai zeichneten Inge Laubenberger und Kurt Wildemann die folgenden Helferinnen und Helfer aus:

  • Für 5 Dienstjahre: Fabian Stegmaier und Max Forst
  • Für 10 Dienstjahre: Guido Brungs
  • Für 20 Dienstjahre: Waltraud Weinrauch und Thomas Mayer

Kurt Wildemann musste nun die Seite wechseln, da er seinerseits für 45 Dienstjahre ausgezeichnet wurde. Kreisbereitschaftsleiter Andreas Mai würdigte seine Verdienste in einem in einer kurzen Laudatio: „Heute ehren wir mit Kurt Wildemann einen der dienstältesten Bereitschaftsleiter im DRK Kreisverband Rhein-Sieg e.V., für 45 Dienstjahre. Kurt Wildemann trat am 01. März 1972 in den DRK Ortsverein Troisdorf e.V. ein. Seitdem absolvierte er eine außergewöhnlich hohe Anzahl von Aus- und Fortbildungen, so erwarb er die Qualifikationen als Betreuungshelfer, als Sanitätshelfer und als Gruppenführer. Zusätzlich erlangte er die Befähigung zum Leiten von Rotkreuzgemeinschaften.  Seit 1998 ist er im Amt des Bereitschaftsführers/Bereitschaftsleiters und vertritt die Bereitschaft im Vorstand des Ortsvereins. Unter seiner Leitung entwickelte sich die Bereitschaft Troisdorf zu einem überaus verlässlichen Partner des DRK Kreisverbandes Rhein-Sieg e.V.

Zudem ist er seit 2010 Truppführer in der Betreuungsgruppe der 1. Einsatzeinheit des DRK Rhein-Sieg. Ich freue mich ganz besonders, mit Kurt Wildemann heute einen langjährigen Weggefährten für 45 Dienstjahre auszeichnen zu dürfen. Herzlichen Dank, lieber Kurt Wildemann, für 45 Jahre Treue zum Deutschen Roten Kreuz!“

Rudolf Mrosek, der 1. Vorsitzende des DRK Ortsverein Troisdorf, weilt derzeit in Urlaub. Er nahm seine Auszeichnung für 50 Dienstjahre bereits am 21. November 2017, während der Kreisversammlung des DRK Kreisverbandes Rhein-Sieg e.V., in Empfang. Rudolf Mrosek ist zugleich Vizepräsident des Kreisverbandes.

Eine besonders seltene Ehrung

Sogleich schloss sich eine besonders seltene Ehrung an. Dieter Gattinger wurde für 60(!) Dienstjahre geehrt. Zudem erhielt er, aus den Händen des Kreisbereitschaftsleiters die Verdienstmedaille des DRK Landesverbandes Nordrhein e.V. Auch die Verdienste von Dieter Gattinger würdigte Kreisbereitschaftsleiter Andreas Mai in einer kurzen Laudatio: "Heute ehren wir mit Dieter Gattinger einen Helfer, der mit 60 Dienstjahren ein leuchtendes Vorbild für Generationen von Helferinnen und Helfern, sowohl des DRK Ortsvereins Troisdorf e.V. als auch des DRK Kreisverbandes Rhein-Sieg e.V., darstellt. Dieter Gattinger trat 1957 in den DRK Ortsverein Troisdorf e.V. ein, und fungierte zugleich als Gründungsmitglied des JRK Troisdorf, dem er 15 Jahre angehörte. Er knüpfte in dieser Zeit mehrere internationale Kontakte, so organisierte er unter anderem gemeinsam mit dem Schwedischen Roten Kreuz ein internationales Zeltlager.

Als Helfer, Gruppenführer, Zugführer und Bereitschaftsführer der Bereitschaft Troisdorf wirkte er an vielen entscheidenden Weichenstellungen in erheblicher Weise mit. Maßgeblichen Anteil hatte er, nach der kommunalen Neugliederung im Jahre 1969, an der erfolgreichen Fusion der, damals eigenständigen Ortsvereine Sieglar und Troisdorf, zum heutigen DRK Ortsverein Troisdorf e.V.  1979 organisierte er gemeinsam mit der Bereitschaft Troisdorf die Aufnahme und Unterbringung von Vietnam-Flüchtlingen der „Cap Anamur“

Von 1969 bis 1980 war Dieter Gattinger als Ausbilder für „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“(LSM) tätig. Zudem absolvierte er weitere Ausbildungen, wie zum Beispiel 1971 den Fachdienstlehrgang „Rettungsdienst und Krankentransport“ und mehrere Lehrgänge für den Katastrophenschutz. Trotz teilweise hoher beruflicher Belastung stand er jederzeit für die Aus- und Fortbildung der Troisdorfer Helferinnen und Helfer während der Dienstabende zur Verfügung.  Seit 2010 ist er hauptsächlich in der Blutspendegruppe tätig, ebenso in der Betreuungsgruppe, die Instandhaltung des ortsvereinseigenen Geschirrmobils liegt in seinen Händen. Seit 2011 widmet er sich der Geschichte des DRK und des JRK in Troisdorf, hier entstand bereits ein beeindruckendes Archiv.

Höchster Respekt für langjährige Tätigkeit

Ich zolle Dieter Gattinger höchsten Respekt für seine 60-jährige Tätigkeit im Deutschen Roten Kreuz, und freue mich besonders, dass der Präsident des DRK Landesverbandes Nordrhein e.V. ihm, aus diesem besonderen Anlass, und in Würdigung seiner herausragenden Verdienste, die Verdienstmedaille des DRK Landesverbandes Nordrhein e.V. verliehen hat. Herzlichen Dank, lieber Dieter Gattinger, für 60 Jahre Treue zum Deutschen Roten Kreuz!“

Ein weiterer Dank verbunden mit einem Präsent wurde Helmut Weinrauch zuteil. Er hat als Schatzmeister des Ortsvereins seit vielen Jahren erheblichen Anteil an der wirtschaftlich gesunden Situation des DRK Troisdorf. Im Anschluss an die Ehrungen berichtete Bereitschaftsleiter Kurt Wildemann von den Aktivitäten des Jahres 2017. Bei vielen Einsätzen im Sanitätsdienst, Betreuungsdienst, Technischer Dienst, Blutspendedienst, sowie bei Ausbildungsveranstaltungen und Dienstabenden, kam die bemerkenswerte Anzahl von mehr als 6000 Dienststunden zusammen.

Zum Abschluss seines Jahresberichtes kündigte Kurt Wildemann an, bei der Anfang 2018 stattfindenden, Bereitschaftsversammlung sein Amt als Bereitschaftsleiter niederzulegen,und die Verantwortung in jüngere Hände zu übertragen. Ein schmackhaftes Abendessen und ein geselliges Beisammensein rundeten die Weihnachtsfeier des DRK Troisdorf ab.